Erstelle eine Website wie diese mit WordPress.com
Jetzt starten

18. August 2018

Nach rund fünf Wochen und knapp 5000 Meilen haben wir heute die Gestade des Pazifik erreicht. Von Roseburg bis zum Meer führte der Weg durch eine hübsche Hügellandschaft, meistens bewaldet und nur dünn besiedelt – da hätten sicher noch ein paar Mexikaner Platz.

Am Meer überraschte uns eine deutlich kühlere Temperatur als wir es gewohnt waren; am Strand blies uns eine sehr frische Brise entgegen (Sandstrahleffekt). Auch an der Küste reicht der Wald häufig bis fast ans Ufer; manchmal hat man aber einen schönen Blick auf den meist menschenleeren Strand. Die Sicht war leider etwas getrübt wegen den Waldbränden.

Hier in Kalifornien (Del Norte County) geht alles ein bisschen lockerer – zumindest behaupten das die Einheimischen – bei etwas erhöhtem Preisniveau. Man begegnet zahlreichen Alt-Freaks. Hier ein Opa, der in seinem verbeulten Buick einen Joint raucht, da ein Veteranen-Hippy-Pärchen, dort Häuptling Silberlocke in einem alten VW-Käfer-Cabrio.

Morgen besuchen wir die Riesenbäume und bleiben ansonsten bei der „rollenden Planung“.

Werbung