Erstelle eine Website wie diese mit WordPress.com
Jetzt starten

26. August 2018

Ein „kleiner“ Ausflug gegen Süden – wir sind uns nun amerikanische Distanzen gewohnt – brachte uns nach Big Sur.

Die Strecke führte zuerst quer durch die Ebene bei der Monterey Bay. Hier werden Unmengen von Artischocken, Salat und anderen Gemüsen angepflanzt. Die Ebene zieht sich ca. 50 km einem mit grossen Dünen gesäumten Strand entlang.

Nach Monterey folgte dann die Steilküste mit Carmel und Big Sur. Die Ausblicke von der Küstenstraße sind immer wieder überwältigend. Felsenklippen, wechseln mit Sandstränden, Zedernhainen und Redwoods ab. Dazu schöne Berge und Grasflächen. Die Strasse, die sich nach Big Sur noch mehr als 100 km weiterzieht, wurde im Rahmen des New Deals in den dreißiger Jahren errichtet. Ihr Zweck ist ausschließlich der Tourismus.

Bei Big Sur liessen wir uns dann 2 Stunden am Strand nieder und genossen die Wärme und den Blick aufs Meer. Heute ist die Nebeldecke erstaunlicherweise sehr schnell verschwunden und der Wind wehte auch nur sachte. Dann ging es den gleichen Weg zurück nach Santa Cruz. Der kleine Ausflug war dann doch ca. 250 Kilometer lang…

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: